Cannabis auf Rezept – Verordnungshilfe, Behandlung, Rechtliches, Rezepte

Cannabis in der Therapie folgt dem Leitspruch: Start low, go slow! So erreicht man die optimale Dosis und Wirkung bei minimalen Nebenwirkungen. Für diesen Balanceakt brauchen Sie einschlägige Informationen. Unsere Autoren, anerkannte Cannabis-Experten, haben alles Wichtige für Sie zusammengestellt:

  • Indikationen und Applikationswege
  • Wirkung, Wechsel- und Nebenwirkungen
  • Verschreibung und Begleiterhebung
  • Praktische Tipps, z. B. zu Reisen oder zur Teilnahme am Straßenverkehr

Die 3. Auflage enthält ganz neu das Kapitel Der erste Patient“ mit vielen Tipps für Einsteiger in Therapie und Verordnung. Sie beschreibt das erweiterte Spektrum cannabisbasierter Medikamente und die aktuelle Rechtslage – damit sind Sie up to date! „Ausgesprochen hilfreich sind in dieser Verordnungshilfe die Kapitel zur Auswahl der geeigneten Präparationen und deren korrekte Anwendung sowie die Hilfestellungen zur Beantragung der Kostenerstattung durch die Krankenkassen.

Dieser Ratgeber ist geeignet für Jeden, der sich zur medizinischen Verordnung von Cannabis informieren will und Jeden, der tatsächlich zur Verschreibung schreiten möchte.“ –Prof. Dr. Martin Storr, Starnberg, Prof. Dr. Martin Storr, Starnberg Dr. med. Franjo Grotenhermen absolvierte sein Studium der Medizin und promovierte zum Dr. med. in Köln. Seine klinischen Tätigkeitsfelder umfassen Innere Medizin, Chirurgie und Naturheilverfahren. Er betreibt eine ärztliche Praxis in Rüthen (NRW) mit dem Schwerpunkt Therapie mit Cannabis und Cannabinoiden. Er ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. (ACM), Geschäftsführer der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabinoidmedikamente (IACM) und Vorsitzender der Medical Cannabis Declaration e.V. (MCD), Autor der IACM-Informationen, die 14-tägig in mehreren Sprachen im Internet erscheinen und Herausgeber der Zeitschrift CANNABINOIDS, die auf der Internetseite der IACM veröffentlicht wird. Grotenhermen ist Mitarbeiter des Kölner nova-Instituts in der Abteilung nachwachsende Rohstoffe und Autor einer Vielzahl von Artikeln und Büchern zum therapeutischen Potenzial der Hanfpflanze und der Cannabinoide, ihrer Pharmakologie und Toxikologie. Dr. Klaus Häußermann studierte Biologie an der Universität Stuttgart.

Die Promotion folgte am Dr. Margarete-Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie in Stuttgart. Nach 20-jähriger Industrietätigkeit als Leiter Betäubungsmittel (BtM-Verantwortlicher, zuvor Leiter Med-Wiss. BtM & ZNS, ehemaliges Mitglied im Sachverständigenausschuss BtM beim BfArM) sind Schwerpunkte seiner freiberuflichen Tätigkeit Fortbildung (LAV Baden-Württemberg, verschiedene bundesweit auftretende Seminaranbieter) und Beratung im Betäubungsmittelwesen in Apotheke, Arztpraxis und Industrie. Er ist Autor von Fachartikeln in der Zeitschrift PTAheute und des BtM-Teils von Das große PTAheute Handbuch. Dr. Häußermann ist Mitglied der ACM/IACM und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

Kommentar verfassen