Nach jahrelanger Ärzteodysee die Diagnose Asperger

Ich habe nun nach jahrelanger Ärzteodysee und schlimmen Kopfsymptomen endlich die Diagnose Asperger bekommen! Mein Hausarzt und Psychologe zusammen haben die Diagnose gestellt mithilfe von verschiedenen Tests und Gesprächen! Sie möchten dass ich mit 10 mg Paroxetin beginne! Ich kann teilweise meine schlimmen Kopfsymptome nicht mehr aushalten!

Wenn ich zum Beispiel wenig schlafe oder schlecht schlafe ist der Tag gelaufen, wenn ich Termine oder Stress habe auch, oft reicht ein Einkauf bei Edeka, wenn ich Streit oder emotionale Aufregung habe liege ich oft 2 Tage! Meine Symptomatik spielt sich nur im Kopf ab, mir macht dann der komplette Kopf zu mit Kopfschmerzen, Druck und brennen im Gehirn, extreme Müdigkeit ( 20 Mal gähnen pro Minute ) verbunden mit extremer Schwäche, Schwindel, totale Unkonzentriertheit und Benommenheit! Helfen tut da bisher nur viel Schlaf! Kennt ihr das so und habt ihr einen Rat?

„Alle Textlinks und Werbebanner sind sogenannte Amazon-Partner-Links“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.